Start
Vorschau zum Wochenende! Drucken
Geschrieben von: Ronny Perrasch   
Samstag, 24. September 2016 um 09:13 Uhr
Fr. 23.09.
17.30 Uhr Altliga Ü35 vs. Lausitz Forst
Sa. 24.09.
13.00 Uhr
Spremberger SV II vs. 1.Männermannschaft
So.25.09.
10.00Uhr
C-Junioren vs. Spg Döbern/Tschernitz
10.30 Uhr
SpG Döbern/Tschernitz vs. E-Junioren
15.00 Uhr
FC Energie Cottbus vs. Frauenmannschaft
15.00 Uhr
SG Glinzig vs. 2. Männermannschaft
 
Ergebnisse vom Wochenende! Drucken
Geschrieben von: Ronny Perrasch   
Dienstag, 20. September 2016 um 18:10 Uhr

Die E-Junioren konnten nicht an die Leistung der Vorwoche anknüpfen und verlieren deutlich.
Bei den F-Junioren gibt es eigentlich kein Ergebniss aber man sollte trotzdem erwähnen das es am Ende 9:1 für das Leuthener Team stand.
Die C-Junioren verlieren ihr erstes Saisonspiel knapp mit 3:2 obwohl man einen 0:1 Rückstand zwischenzeitlich noch drehen konnte.
Leider musste sich das Ü35 Team auch beim Tabellennachbarn geschlagen geben.
Das Frauenteam konnte beim Schlusslicht in Spremberg nur einen knappen Sieg einfahren aber schiebt sich einen Platz nach vorn in der Tabelle.
Die 1. Männermannschaft kann auch das zweite Heimspiel der Saison mit 2:1 gewinnen. Das war ein hart erkämpfter Sieg.
Das Spiel der 2.Männermannschaft ist ausgefallen die Gäste aus Eichwege haben kein Team stellen zu können.


 
Rückblick zum Sportfest 2016! Drucken
Geschrieben von: Ronny Perrasch   
Donnerstag, 14. Juli 2016 um 16:44 Uhr

Leuthen, mal wieder von der Sonne geküßt.....
Auf eines kann man sich verlassen, wenn bei uns der Sporti bebt und das Breitensportfest naht, wird's heiß.
Vorab wurden in Forst bei den letztmalig stattfindenen Volleympics durch unser Volleyballteam ein hervorragender 12.Platz bei den Profis erreicht.Vor 9 Jahren begann man in der Rubrik "Fun" und diese Steigerung ist für mich, ihren größten Fan das Wunderbarste.
2 Tage später wurde ich Zeuge gar wundersamer Geschehnisse in der Turnstube zu Leuthen, als das Tischtennisturnier für die Kleinsten abgehalten wurde. Begnadete Talente erspielten sich tolle Preise und die ein oder andere Träne floss wegen Nichtvergabe wichtiger Punkte. Eins ihr Lieben:
Sport in Verbindung mit Spiel sollte Spaß machen und Gewinnen wollen ist gesunder Ehrgeiz, aber nicht übertreiben und das schon in der Grundschule.
Am Freitag dann gab zu Ehren des 10-jährigen Jubiläums der Zusammenarbeit SV und Grundschule ein Zweifelderball- Turnier mit Gästen aus Polen und der gesamten GS. Sage und schreibe 100 aktive Kids bei gefühlten 50°.Megastark, wie auch das Frühstücksbüffett der Eltern.
Fußball der Ü50 und Alten Herren sowie ein Freundschaftsspiel der 2. Männermannschaft und Chemnitz boten dem prallgefüllten Zelt in dem der
Kabarettist Lothar Bölck die Lachmuskeln angriff keinerlei Konkurrenz.
Samstag hatten die Damen ihren Auftritt. 7 Mannschaften aus weiter Ferne traten zum Duell und boten sehr anschaulichen Frauenfußball.Im frischen Sand fighteten zeitgleich 10 Mannschaften um den Beach- Pokal. Am Abend wurde nach den Beats von " Kalles Diskothek" abgetanzt, was nur durch ein Mega- Showprogramm
unterbrochen wurde.
Sonntag ist Familientag .Beginnend mit dem allseits beliebten Kindersportfest, Preiskegeln, Freizeit- Volleyballturnier, Verkehrswacht, Schminken, US- CarClub Spremberg und Preisbillard.Die Gulaschkanone war wieder der Renner, die musikalische Umrahmung der Hit und der Kuchenbasar zur Kaffeezeit leer gefuttert.
Unsere Tombola war eine Augenweide sowie das Freundschaftsspiel gegen die 11 der Einheit Drekau und die zwischenzeitlich losgelassenen Fußball- Bambinis . Nun noch das EM Spiel geschaut und selber die Zehen beim traditionellen 11m Schießen testen alle Siegerehrungen beklatschen und runter fahren. Garnicht so leicht, aber zum Abbauen sind sie wieder da, wie immer die gleichen, der harte Kern. Wir können mächtig stolz auf unser letztes Juni Wochenende sein , aber jeder muss auch was dafür tun, in diesem Sinne allen SV- lern einen schönen Sommer.
Eure Big Mama


 
altliga Ü 35 Drucken
Geschrieben von: Ronny Perrasch   
Freitag, 08. Juli 2016 um 14:25 Uhr
Nach dem 3:3 der vergangenen Woche in Guben wo man sogar einen 1:3 Rückstand aufholte geht es heut zu Hause gegen den Kahrener SV ran.
18.30 Uhr Anstoß im Waldstadion!
 
Im Angesicht des Regenbogens Drucken
Geschrieben von: Falk Hoffmann   
Samstag, 02. Juli 2016 um 11:29 Uhr

Pünktlich zum Beginn des Dorf- und Breitensportfest am Freitagabend, den 24.06.2016 übergab Geschäftsführerin Anja Jentsch von der Sovita GmbH der Ü35 Altligamannschaft vom SV Leuthen / Klein Oßnig e.V. vor dem regulären Punktspiel die neue Spielkleidung.

Unter dem Logo des Regenbogens, der auch die Frontseite der neuen Trikots ziert, bietet die Sovita GmbH (E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. ) mit Sitz in Cottbus hilfebedürftigen Menschen ihre Pflegeleistungen an.

Das Altligateam des SV Leuthen / Klein Oßnig um Coach Matthias Quitz spielte in den letzten zwei Jahren sehr erfolgreich und stieg jeweils als Staffelsieger 2014 von der 2. Kreisklasse über die 1. Kreisklasse 2015 bis in die Kreisliga auf. Im Rückrundenderby gegen die Mannschaft von Einheit Drebkau brachte die neue Spielkleidung auch gleich das Fünkchen Glück und verhalf dem Gastgeber in einer energisch aber fair geführten Partie mit dem 2 : 0 Endstand zu verdienten 3 wichtigen Punkten im Kampf um den Klassenerhalt in der höchsten Spielklasse der Altliga im Niederlausitzer Fußballkreis.

Die Mannschaft bedankt sich an dieser Stelle noch einmal recht herzlich für den tollen Mannschaftssatz bei ihrer Sponsorin.

Falk Hoffmann, SVLO

 

Foto: Mannschaftskapitän Ronny Wache, Geschäftsführerin SOVITA Anja Jentsch, Coach Matthias Quitz

 
Altliga Ü35 Drucken
Geschrieben von: Ronny Perrasch   
Donnerstag, 30. Juni 2016 um 16:06 Uhr
Am morgigen Freitag reist unser Ü35 Team nach Guben.
Nach dem Derbysieg am vergangenen Freitag gegen Drebkau sollte man mit viel Selbstvertrauen dort auftreten.
 
Frauenfussballturnier am Samstag zum Sportfest Drucken
Geschrieben von: Ronny Perrasch   
Donnerstag, 30. Juni 2016 um 16:05 Uhr

Am Samstag erfolgte im Rahmen des Sportfestes ein Frauenfußballturnier. Ingesamt folgte 5 Mannschaften trotz der Wärme der Einladung, darunter waren Frankfurt Oder, Haider Elsterwerda, BSG Schwarzheide, Reichenwalde und SG Sachsendorf. Startschuss für das Turnier war um 14 Uhr. Gespielt wurde je 10 Minuten mit jeweils einer Hin- und einer Rückrunde. Obwohl das Turnier kurzfristig bezgl. des eintretenden Gewitters unterbrochen werden musste, war es für alle Teilnehmer eine gelungene Veranstaltung.
Verletzungsfrei und gut gelaunt ging es dann zur Siegerehrung gegen 18.15 Uhr.

1. SV Eintracht Reichenwalde
2. SV Leuthen/ Klein Oßnig e. V.
3. 1. FC Frankfurt/Oder
4. SG Haida Elsterwerda
5. BSG Chemie Schwarzheide
6. SG Sachsendorf

Die beste Torschützen kam übrigens aus Reichenwalde und erzielte 5 Tore.
Außerdem erhielten alle Torhüterinnen eine Flasche Sekt für ihr wunderbaren Leistungen.
Für Leuthen war dieses Turnier eine willkommene Abwechslung zum anstrengenden Ligaalltag. Alle Spielerinnen waren gut drauf und niemand hätte je mit dem 2. Platz gerechnet. Durchaus zufrieden ging es dann Abend zum Tanz.
Einziger Wermutstropfen, dass sich nur 28 Leute das Spektakel auf dem Sportplatz angeschaut haben, diese Turnier hätte durchaus mehr Zuschauer verdient.

Am kommenden Wochenende ist dann wieder Ernst und auch Ehrgeiz angesagt. Um 14.30 Uhr empfängt man zu Hause die Damenmannschaft von Drachhausen. Das Hinspiel verlor man nach Führung mit 2:1. Jetzt heißt es, es besser zu machen...

Bis zum Wochenende

 

 
10. Spieltag Frauen Drucken
Geschrieben von: Ronny Perrasch   
Freitag, 24. Juni 2016 um 09:51 Uhr

Spremberger SV 1862 - SV Leuthen/Klein Oßnig e. V. 3:1 (3:0)

Zum Start in die Rückrunde ging es für die Damenmannschaft zum Spremberger SV im Hinspiel trennte man sich 1:1. Diesmal sollte natürlich 3 Punkte her, denn der letzte Sieg liegt leider schon einige Wochen zurück. Noch am Sonntagmorgen musste sich die Mannschaft kurzfristig umstellen, denn die Keeperin Melli ist krankheitsbedingt ausgefallen. Als Vertretung stellte sich dann Carolin Kärger ins Tor.

Bei warmen Temperaturen wurde die Partie um 14 Uhr angepfiffen. Leuthen kam anfangs schwierig ins Spiel und lag bereits nach knappen 9. gespielten Minuten mit 1:0 zurück.  Etwas von der Rolle, ging es dann aber durchaus ausgeglichen weiter. Auch die Damen des SVL erspielten sich Möglichkeiten und suchten den Torabschluss. Nur wenige Minuten nach dem Treffer waren es Steffi und Johanna die jeweils die dicke Möglichkeit zum Ausgleich gehabt hätten, sie scheiterten leider nur knapp.  In der 20. und 22. Minute waren es zwei verwandelte Freistöße die für das zwischenzeitliche 3:0 gesorgt hatten. Trotzdem gab Leuthen sich nicht auf und kam kurz vor Ende der ersten Hälfte immer wieder gefährlich in den Strafraum, auch wenn das kurze und präzise Passspiel der Sprembergerinnen es nicht immer ganz einfach gemacht hatten.

In der Pause war die Ansage klar. „Wir spielen gut und müssen einfach nur so weitermachen, wenn wir das erste Tor geschossen haben, dann geht es schon von ganz allein.“ So meinte es der Trainer. Voll motiviert und mit dem Gefühl „da geht doch noch was“, ging es wieder auf den Rasen. Nur drei Minuten später spielte Kapitän Nadine ihrer Mitspielerin Nicole den Ball herrlich über die Abwehr in den Lauf und so hatte sie freie Bahn. Eiskalt ließ sie die Torhüterin beim eins gegen eins stehen und versenkte das Leder gekonnt im leeren Tor zum 3:1. Sie erzielte somit ihren zweiten Saisontreffer. Trotz der vielen Chancen war es leider das letzte Tor der Leuthner Damen und nach 70 gespielten Minuten ging man erneut als Verlierer vom Platz. So hatte man sich das eigentlich nicht vorgestellt. Läuferisch und auch spielerisch war der Mannschaft in der letzten Hälfte nicht viel vorzuwerfen, doch am Ende reichte es einfach nicht und der Abschluss vor dem Tor war ungenügend. Die Moral und der Mannschaftsgeist stimmt jetzt müssen die BSG Damen nur einfach dort anknüpfen wo sie in der zweiten Halbzeit aufgehört haben. Neben den verlorenen drei Punkten verlor man ebenso einen Tabellenplatz und befindet sich derzeit leider im unteren Drittel der Tabelle, aber immer vorwärts die Saison ist noch nicht zu Ende!!!!

Am kommenden Wochenende steht das große Sportfest in Leuthen an. Zum erstmal wird es dort ein Frauenfußballturnier mit Ligafremden Mannschaften aus Sachsen und Brandenburg geben. Die Damen sind also dementsprechend gespannt was sie erwartet, ehe es am 2. Juli im Heimspiel gegen Drachhausen wieder ernst wird. Das Auswärtsspiel verlor man leider mit 1:2.

Wir sehen uns hoffentlich beim Sportfest J

Tor: Nicole G.

Nächstes Spiel:
großes Frauenfußballturnier am Sportfest; Start 14:00 Uhr mit Mannschaften aus Frankfurt Oder, Elsterwerda, Reichwalde, Hoyerswerda, Gablenz und Schwarzheide

 
Vorschau zur Sportfestwoche!! Drucken
Geschrieben von: Ronny Perrasch   
Dienstag, 21. Juni 2016 um 18:15 Uhr

Mittwoch 22.06. 18.30 Uhr

Ü50 vs. BW Klein Gaglow
Neben dem Tischtennis Turnier das breits um 14.00 Uhr stattfindet wir natürch auch wieder Fussball gespielt.
Das Leuthener Team empfängt zum Derby die Mannschaft aus Klein Gaglow. Die Gäste stehen auf Platz 2 und haben mit nur 3 Gegentreffern die beste Abwehr.
Keine leichte Aufgabe für das Leuthener Team.

Freitag 24.06. 18.00 Uhr

Ü35 vs. Einheit Drebkau
Auch am Freitag kommt es zum Derby und die Leuthener müssen endlich wieder punkten. im Hinspiel konnte man in Drebkau ein 0:0 erkämpfen.

19.00 Uhr

2. Männermannschaft vs. FV Wolkenburg1922 e.V.
Zudem empfängt die zweite Männermannschaft zu einem Freundschaftsspiel den FV Wolkenburg aus Sachsen.

Zum Sportfest sollten die Punkte in Leuthen bleiben.

 
Billard-Kegeln Drucken
Geschrieben von: Ronny Perrasch   
Montag, 20. Juni 2016 um 20:34 Uhr

Neuer Deutscher Einzelmeister Billardkegeln 2016: Norman Schötz vom SV Leuthen/Klein Oßnig mit
322, 304, 316, 299 = 1241 Punkten.
Glückwunsch

 

 
Ergebnisse vom Wochenende! Drucken
Geschrieben von: Ronny Perrasch   
Montag, 20. Juni 2016 um 20:28 Uhr

Laubsdorf vs. Ü50 5:1 Tor: Matthias Quitz
Bereits am Mittwoch musste sich das Ü50 Team in Laubsdorf mit 5:1 geschlagen geben. Merkwürdig daran war das die Leuthener sich gleich drei mal die Kugel selbst ins Netz legten.

F-Junioren vs. SG Frischauf Briesen 4:0 (2:0)
Unsere F-Junioren haben es tatsächlich geschafft und gewinnen das letzte Spiel. Mit diesem Sieg konnte man den Nachbarn aus Drebkau noch auf den letzten Platz verweisen.

C-Junioren vs. SpG Selessen/Gahry 1:6 (1:3)
Leider konnte die C im letzten Spiel nix mehr holen und beendet die Platzierungsrunde auf dem vorletzten sechten Platz. Schade Schade am Anfang sah es noch besser aus.

Spremberger SV vs. Frauenmannschaft 3:1 (3:0) Tor: Nicole Gindler
Auch unsere Frauen konnten nicht Punkten. Spremberg machte gerade in Hälfte eins aus ihren vier fünf Chancen drei Tore.
Im zweiten Durchgang waren die Leuthener Mädels aktiver und erarbeiteten sich viele Tormöglichkeiten konnten den Ball aber nur einmal im Kasten unterbringen.

Auch das AFA Turnier lief wieder reibungslos im Leuthener Waldstadion ab.
Sieger wurde im 9 Meter schießen das Team von Berlin I gegen Erfurt. Dritter wurde Magdeburg.

 

 
Frauen: Drucken
Geschrieben von: Ronny Perrasch   
Donnerstag, 09. Juni 2016 um 19:12 Uhr

SV Wacker Ströbitz - SV Leuthen/Klein Oßnig e. V. 4:4 (0:1)

Was für ein Spiel am letzten Sonntag aus Leuthener Sicht einfach nur zum Haare raufen...
Am warmen Sonntag hieß es um 13 Uhr Anstoß in Ströbitz. Im Pokal unterlag man den Damen mit 3:1 und wollte zumindest im Punktspielbetrieb nicht mit leeren Händen da stehen.
Nachdem sich die Aufregung in den ersten Spielminuten gelegt hatte, konnte Steffi A. die ersten guten Chancen vorzeigen, sie scheiterte jedoch bei der eins zu eins Situation an der Wacker Keeperin. Auch die Mädels aus Ströbitz kamen wie erwartet gefährlich vor das Leuthener Tor und versuchten alles um den Führungstreffer zu markieren. Doch kurz vor der Halbzeit wurde, das bis dahin ordentlich Spiel der SVL Damen, mit dem Führungstreffer von Nicole G. zum 1:0 mit ihrem ersten Treffer in 2016 belohnt. Kurz darauf Pfiff der Unparteiische zur Pause.

Voll motiviert kehrt Leuthen zurück auf den Platz und belohnte sich für das Engagement. So legten die Mädels binnen von 3 Minuten eine 4:0 Führung durch die Tore von Nadine B., Laura B. und Steffi A. hin. Eine Klasse Leistung bis dato, vorallem das Tor von Laura war ein Hammer. Ein Distanzschuss aus dem Mittelfeld fiel hinter der Keeperin ins Netz. Wirklich ein sehr sehenswerter Treffer zum 1. Saisontor!!!
Doch dann änderte sich alles. In der 48 Minute Pfiff der Schiri zurecht 9m und die Mädels in grün und schwarz erhielten neuen Mut. Leuthen verkroch sich in der eigenen Hälfte und konnte dem Druck dann nicht mehr lange stand halten. Sage und schreibe 8 Minuten vor Schluss gab Leuthen das Spiel aus der Hand und kassierte sogar in der letzten Spielminute das völlig unnötige 4:4. Schlechte Mannschaftsmoral der SVL Damen, starker Kampfgeist der Damen aus Cottbus.

Nach 70 Minuten stand man zwar mit einem Punkt da, aber fühlte sich wie ein Verlierer. Diese Führung überhaupt noch aus der Hand zu geben....
Sicherlich darf man nicht alles schwarz sehen, gegen ein gutes Team aus Cottbus konnte man immerhin 4 Tore erzielen, aber getröstet hat das niemanden

 

 
Frauen... Drucken
Geschrieben von: Ronny Perrasch   
Donnerstag, 02. Juni 2016 um 19:28 Uhr

SV Leuthen/ Klein Oßnig e. V. - FC Energie Cottbus 0:2 (0:0)

Am vergangenen Samstag traf man zu Hause auf den derzeitigen ungeschlagenen Tabellenführer FC Energie Cottbus.

Motiviert startete die Partie um 17 Uhr und Leuthen legte sich ordentlich ins Zeug und baute bei schwülen Temperaturen ordentlich Druck auf und konnte Torchancen verbuchen. Von Energie merkte man in der ersten viertel Stunde fast nichts. Erst dann erwachte das Team mit einigen Fernschüsse aus der Distanz.
Mit einem verdienten 0:0 ging es in die kurze Verschnaufpause.

Trotz des großen Siegeswillen kassierten die BSG Frauen noch zwei Gegentore. In der 50 min. nach einem Eckball und in der 52 min. nach einem Abstauber klingelte es im Kasten. Die SVL Damen legten in der zweiten Hälfte ein wesentlich schlechteres Spiel ab und konnten wie gegen Viktoria keinen Torschuss in der zweiten Halbzeit für sich verbuchen und gingen am Ende erneut als Verlierer vom Platz.

Am kommenden Sonntag geht es für die Damenmannschaft zum nächsten Brocken. Dort heißt der Gegner Wacker Ströbitz. Anstoß ist um 13 Uhr.

Bilder : https://m.facebook.com/FrauenFCECottbus

 
Ergebnisse der letzten Woche! Drucken
Geschrieben von: Ronny Perrasch   
Dienstag, 31. Mai 2016 um 17:05 Uhr

SV Motor Saspow vs. C-Junioren 6:2 (3:0)

Gegen den Tabellennachbarn konnte die nichts ausrichten und rutscht auf Platz 4 ab.

BW Sprember vs. Ü50 4:2 (1:1) Tore Gerd Passow, Matthias Quitz

Das Ü 50 Team musste sich beim Tabellenzweiten am vergangenen Mittwoch nach zweimaliger Führung am Ende doch geschlagen geben.

Ü35 vs. SV Drachhausen 1:1 (0:1) Tor :Martin Steinborn

Auch gegen den Vorletzten konnte die Mannschaft keinen Sieg einfahren. Am Ende musste das Team sogar noch um den Punkt zittern.

JFV Fun IV vs. F-Junioren 14:0 (4:0)

Leider bleiben unsere kleinsten bei drei Punkten stehen obwohl man in Hälfte Eins noch ganz gut mithalten konnte.

E-Junioren vs. SV Cottbuser Krebse 0:7 (0:2)

Auch die E- Junioren konnten in Hälfte eins noch einigermaßen mithalten doch im zweiten Durchgang fehlte die Kraft.


TV Forst vs. 1. Mannschaft 2:0 (0:0)

Mit dem "letzten Aufgebot" und nur einem Wechsler ging es nach Forst. Trotzdem zeigte die 1. Mannschaft gerade ein der ersten Hälfte eine starke Leistung. Zwei merkwürdige Schiedsrichter Entscheidungen brachten den Gastgebern den Sieg.Sonste wäre das Spiel wohl verdient mit 0:0 ausgegangen. Großer dank geht mal wieder an die Spieler der zweiten die sich bereit erklärten auszuhelfen.

Frauen vs. Energie Cottbus 0:2 (0:0)

Gegen den Ligaprimus sah es lange nach einer Punkteteilung aus doch am Ende reichte es nicht ganz. Trotzdem eine starke Leistung unsere Damen.

2. Mannschaft vs. Eintracht Schlichow 2:0 (0:0) Tore: Stefan Twarz, Frank Schulz

In der Liga gab es beim Aufeinandertreffen beider Team jeweils einen Heimsieg und auch diesmal behielten Die Leuthener die Punkte zuhause.
Eine ganz starke Leistung war das.
 
Arbeitseinsatz.... Drucken
Geschrieben von: Ronny Perrasch   
Freitag, 13. Mai 2016 um 20:36 Uhr

Beschämend, peinlich oder einfach nur traurig......

so sehe ich die Teilnahme Arbeitseinsatz am Sa. den 23.4.16
Das Wetter war fantastisch und für 2-3 Stunden über den Tag verteilt hätte jeder seine helfende Hand reichen können, wo doch alle wissen, das kein Platzwart eigentlich zur Verfügung steht.
Bin mir ganz sicher das diejenigen, am lautesten Zetern, was hätte noch alles passieren müssen die mit Abwesentheit geglänzt haben, aber naja es ist halt wie überall die einen reiben sich auf und die andern maulen rum, aber genug der Kritik nun zum Erfreulichen.
Im Vorfeld wurden in mühevoller Kleinstarbeit die Sitzgruppen am alten Standort ausgebuddelt, abgekärchert und sehr einladend nahe Spielplatz platziert.
Die Duschen erstrahlen in neuem Glanze und die Treppe zur Volleyballerunterkunft wurde wieder sichtbar gemacht.
Viele , viele Hänger gemäht und abgeharktes wurden gefahren und etliche kleine Dinge sorgen für Wohlfühlstimmung auf'n Sporti.
Das Eine geht ohne das Andere nicht, deshalb möchte ich Euch bitten im nächsten Jahr euren inneren Schweinehund für 3-4 Handschläge Arbeit an frischer Luft zu überwinden, denn kulinarische Umrahmung wurde organisiert und zum Feiern braucht auch keiner überredet werden.
So jetzt schaut euch wenigstens die Bilder an und geht nochmal in euch.....
Big Mama

 

 


JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

Bicolor template supported by Naturalife Greenworld